MANNHEIMER DEMOKRATIEPREIS 2020

Der Mannheimer Demokratiepreis, der dieses Jahr zum ersten Mal verliehen wird, zeichnet Aktionen und Projekte aus, die sich in herausragender Weise mit dem Thema Demokratie in seinen vielfältigen Facetten auseinandersetzen. Denn Demokratie ist wertvoll und nicht selbstverständlich. Sie zu erhalten, ist nicht nur Aufgabe von Politiker:innen. Demokratie ist konkret. Und sie ist – das zeigt ein Blick in die europäische Familie – fragil. Der erstmals ausgelobte Mannheimer Demokratiepreis will das zivilgesellschaftliche Engagement für das weite Themenfeld „Demokratie“ fördern.
Bewerben können sich aktuelle Projekte, Aktionen und Initiativen, die sich zivilgesellschaftlich, kreativ und nachhaltig für Demokratie in Mannheim einsetzen und…

….Grenzen überschreiten
…begeisternd inspirieren
…mutig handeln
…Respekt haben
…Solidarität üben
….versöhnen
….Zusammenhalt fördern

Ausgelobt von einem Initiierendenkreis, der aus der Mannheimer Großveranstaltung „Für Demokratie, Mitmenschlichkeit und Rechtsstaat“ vom 3. Oktober 2018 hervorgegangen ist, ist der „Mannheimer Demokratiepreis“ mit einem Preisgeld von insgesamt 5.500 Euro dotiert. Es werden drei Preise in einem Wert von insgesamt 5000 € vergeben. Einen Sonderpreis in Höhe von 500 € gibt es für solche Beiträge, die einen Zusammenhang zwischen Sprache und Demokratie sprachlich originell darstellen.